Die Weberschule

DWebergasse_1__3ie Weberschule wurde 1912/13 von Julius Schulte erbaut.
Im ersten Weltkrieg diente sie als Lazarett, im zweiten Weltkrieg als Spital für amerikanische Soldaten.
1954 wurden obdachlose Hochwasseropfer beherbergt.
1980/83 wurde die Schule renoviert und den heutigen Anforderungen angepasst.

Zur Zeit werden 117 Mädchen und Buben in sieben Klassen von 16 Lehrerinnen unterrichtet.

Die Weberschule – ein wunderschöner Jugendstilbau in zentraler Lage – bietet:

  • große, helle Klassenräume
  • einen erholsamen Schulgarten
  • einen Abenteuerspielplatz
  • zwei Turnsäle
  • einen integrierter Hort
  • und eine Singschule